Garstner verursacht mit 1,58 Promille Unfall

Florian Kepl
13 Dezember, 2017 - 14:11
0

Ein 28-Jähriger aus Garsten fuhr am 12. Dezember 2017 um 8 Uhr in Sierning auf der B 140 zur Kreuzung mit der B 122. Aus bisher unbekannten Gründen kam der Pkw ins Schleudern, nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dabei mit dem entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einem 64-jährigen Pensionisten aus Aschach an der Steyr. Der 64-Jährige konnte trotz einer Vollbremsung und Richtungskorrektur einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und stieß mit der Front seines Pkw gegen das Heck des ins Schleudern geratenen Pkw von dem 28-Jährigen. Beide Lenker erlitten leichte Verletzungen – sie begeben sich selbständig in ärztliche Behandlung. An beiden Fahrzeugen entstand schwerer Sachschaden. 
Ein beim 28-Jährigen durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,58 Promille.