Suchtgift-Schwerpunktaktion

RTV
2 August, 2018 - 10:07
0

LINZ. Im Rahmen einer Schwerpunktaktion zur Bekämpfung der Suchtmittelkriminalität im Stadtgebiet von Linz konnten am 31. Juli 20128 insgesamt vier Täter, darunter zwei Afghanen (20 und 21 Jahre alt), ein 45-jähriger Nigerianer und ein 17-jähriger Österreicher, wegen des Verdachtes des Suchtgifthandels an öffentlichen Orten festgenommen und weitere elf Personen nach dem Suchtmittelgesetz wegen verbotenen Umgangs mit Suchtgiften und psychotropen Stoffen zur Anzeige gebracht werden.
Bemerkenswert erscheint, dass der 17-jährige Lehrling als Vermittler für den afghanischen Drogendealer tätig war, d.h. er sprach die potentiellen Suchtgift-Abnehmer an, ob sie Interesse am Erwerb von Suchtgift hätten und stellte den Kontakt zum afghanischen Dealer her. Für seine Tätigkeit wurde der Lehrling mit jeweils geringe Marihuana – Mengen für seinen Eigenkonsum entlohnt.
Sichergestellt wurden: Cannbiskraut, Speed, das Drogenersatzpräparat Substitol retard 200 mg (Wirkstoff. Morphinderivat), LSD – Trip, Rivotril – Tabletten (psychotrope Stoffe) sowie Bargeldbestände.
Der 45-Jährige und der 20-Jährige wurden in die Justizanstalt Linz überstellt. Der 21-Jährige wurde in Schubhaft genommen und der 17-Jährige wurde auf freiem Fuß angezeigt.